Page loading ... Please wait

FLAME ENTERTAINMENT

Classics meets Jazz
Beirach/Huebner/Mraz

Bild Artist
Durch die beeindruckende Improvisation fern aller Klischees erreichte das Trio mit dem Album „Round about Federico Mompou“ 2002 eine Grammy Nominierung. Modern Jazz dieses Niveaus bekommt man nur selten zu hören, Beirach und Hübner zeigen welche Möglichkeiten kammermusikalischer Jazz ohne elektronische Effekte noch immer hat.

Richie Beirach
Mit seinen Kompositionen wie ELM, EON oder HUBRIS, hat er Jazzgeschichte geschrieben..
Freddie Hubbard, Lee Konitz, Chet Baker, John Abercrombie, Jack DeJohnette und viele andere gehören zu seinen Partnern. Zusammen mit Größen wie Hancock, Corea und Jarrett ist es ihm gelungen, das Erbe von Bill Evans weiterzuführen und dabei einen eigenen und unverkennbaren persönlichen Stil zu entwickeln.

 

Gregor Huebner
Der Jazzgeiger und Pianist Gregor Hübner ist eine seltene Mehrfachbegabung und ehemaliger Schüler von Beirach. In New York wurde er mit dem Presidents Award ausgezeichnet, 1998 gewann er den Jazzpreis von Baden-Württemberg.
 
Feat. George Mraz

Die unerschöpfliche Kreativität des New Yorker Bassisten ist hinlänglich bekannt.
Als Mitglied des Oscar Peterson Trio, des Joe Henderson Trio, des Thad Jones Trio wurde er einer der meistbeschäftigsten Bassisten im Jazz.
 

Termine auf Anfrage

Fusion Jazz
Electric Outlet

Bild Artist

Fusion der Siebziger – gibt es das noch?
Wann haben Sie zum letzten Mal ein Live-Erlebnis
in diese Richtung gehabt?

Electric Outlet bringt Sie mit Eigenkompositionen und dynamischen Interpretationen zurück zu Stanley Clarkes "School Days", Billy Cobham's "Spectrum" und Tony Williams' "Lifetime". Marcus Deml (Git), Frank Itt (Bass), Tom Aeschbacher (Keys) und Ralf Gustke (Drums) haben ihre musikalischen Wurzeln im Fusion, dem `Vitaljazz` aus Latin, Funk, Rock und R’&B.

 

Auf der aktuellen CD „ON“ greifen die vier Musiker alte Fusionthemen auf und definieren den Sound durch intelligente Arrangements völlig neu. Die CD erhielt in Fachkreisen ausgezeichnete Kritiken.

 

Referenzen Band
Landau Universum Kino
Aschaffenburg, Colossaal
Krefeld, Kulturrampe
Landau Universum Kino
Stuttgart, Bix
Mannheim, Popakademie
Marburg, Lokschuppen
Karlsruhe, Jubez
Rodgau, Maximal


Referenzen Musiker
Saga
Xavier Naidoo
Pili-Pili
Georg Danzer
Gianna Nannini
Chaka Khan
Nena
Schiller
Sabrina Setlur
Edo Zanki

Soul-Jazz
Ray Gaskins

Groovender New York Soul!

Der Soulman Ray Gaskins ist nicht nur an den Tasten bei Roy Ayers Ubiquity ein gefragter Musiker. Auch als Saxophonist ist er von der Soul-Jazz-Szene nicht mehr wegzudenken. Auf seinem neuen Album „ A Night in the life“ hört man neben Jazz-Klassikern wie Hancock’s „Butterfly“ und Coltrane’s „Naima“ auch seine soulfunkigen Eigenkompositionen unter anderem mit der Sängerin Jocelyn Brown.


Termine auf Anfrage.

Neo-Soul
Roy Ayers

Bild Artist
ROY AYERS DEUTSCHLANDTOURNEE
OKTOBER 2010

Roy Ayers

Durch Miles Davis und Herbie Man inspiriert, vermischte Roy Ayers in den 70ern Jazz und Funk und lieferte 1973 den Sountrack zum Kultfilm „Coffy“.
Nach seinem wohl größten Hit „Everybody Loves The Sunshine“ gaben sich bis heute viele Künstler die Klinke in die Hand, um mit dem grandiosen Neo-Soul Artist aus New York zu arbeiten oder zumindest seine Songs zu samplen: Jazzmatazz, George Benson, Puff Daddy, Mary J. Blige sowie Erykah Badu sind nur eine kleine Auswahl.


Irgendwo zwischen Funk und Jazz, Lounge und Soul steht Roy Ayers. Eine Legende zu Lebzeiten.
Und für wenige Tage in Deutschland – Vielleicht ja auch in Ihrer Stadt!

 

Noch Verfügbare Dates
Termine auf Anfrage

Jazz, Soul, Funk
Felix Thomas & Band

Der in Deutschland lebende Sänger und Trompeter Felix Thomas wurde schon früh in seiner Kindheit geprägt durch Jazz, Gospel und Soul sowie Klassik.


Der in Deutschland lebende Sänger und Trompeter Felix Thomas wurde schon früh in seiner Kindheit geprägt durch Jazz, Gospel und Soul. Durch seinen Vater, dem Sänger Jimmy Thomas, kam Felix zu einer fundierten klassischen Gesangsausbildung.


Später folgten Plattenverträge und Veröffentlichungen bei Sony Music mit seiner damaligen Band "Aunt Jamima" mit dem Album "Birth" sowie als Solokünstler unter dem Namen "Bruder" bei Wea Records. Außerdem lieferte er die Backing-Vocals unter anderem bei Joy Denalane und J-Luv.

 

Zur Zeit arbeitet Felix an einem neuen Solo Album,

auf das wir alle schon sehr gespannt sind.

 

Mehr in Kürze.